betreuungsverein-awo-bamberg.de: Artikel: Mitgliederversammlung 2009 des Betreuungsvereins der AWO Bamberg e.V.

Mitgliederversammlung 2009 des Betreuungsvereins der AWO Bamberg e.V.

Bei der Mitgliederversammlung des Betreuungsvereins der AWO Bamberg e.V. konnte die 1. Vorsitzende Frau Marion Schick auf ein erfolgreiches aber auch sehr arbeitsintensives Jahr 2008 zurückblicken.

Vereinsvorstand Marion Schick und Geschäftsführerin Sabine Sauer

„Geprägt war die Arbeit des Betreuungsvereins“, so Schick, „von den satzungsgemäßen Tätigkeiten Übernahme von Betreuungsarbeit und der Erfüllung der „Querschnitts- aufgaben“, d.h. Beratung von ehrenamtlichen Betreuern sowie bei der Abfassung von Betreuungsverfügungen und Vorsorgevollmachten.“ Ausdrücklich dankte Schick den Betreuungsstellen und vor allem auch den Amtsgerichten Bamberg und Lichtenfels und bezeichnete die Zusammenarbeit mit diesen für den Betreuungsverein wichtigen Partnern als ausgezeichnet.

In einem kurzen Rückblick ging die Geschäftsführerin Frau Sabine Sauer auf die geleistete Betreuertätigkeit ein. Sie berichtete, dass sich „in den letzten Jahren die Betreuungsarbeit sehr verändert hat, vor allem gibt es eine starke Tendenz zu jüngeren Betreuten – auch der Anteil der männlichen Betreuten ist stark gestiegen und überwiegt erstmals.“ Dies, so Sauer, führt u.a. auch zu einer verstärkten Problematik von Sucht und Aggression. „Ziel des Vereins ist es nun, die innen vorhandenen Qualitätsstandards nach außen zu veröffentlichen und auch damit zu werben,“ bekräftigte Sauer. Desweiteren berichtete sie, dass im Rahmen der Querschnittsaufgaben regelmäßig Infostände und Öffentlichkeitsarbeit stattfanden und die Mitarbeiter des Betreuungsvereins aktiv an den jährlichen Betreuertagen teilgenommen haben. Außerdem wird für ehrenamtliche Betreuer Beratung sowie ein kostenloses Fortbildungsangebot angeboten. Immer stärker angefragt wird die Beratung zu Vollmachten, Betreuungsverfügungen, etc. Mittlerweile hat der Verein auch eine eigene Homepage. Hinzu kommt die Teilnahme an Fortbildungsveranstaltungen und das Halten von zahlreichen Fachvorträgen in Stadt und Landkreis Bamberg.

Lt. Revisionsbericht ist die finanzielle Lage des Betreuungsvereins momentan gesichert – allerdings ist der Verein von Zuschüssen der Stadt, des Landkreises und des Freistaats abhängig.

Bei der Neuwahl des Vorstands wurde Frau Marion Schick einstimmig als Vorsitzende bestätigt. Sie bedankte sich bei allen Mitarbeitern des Vereins sowie des Vorstands für viel Engagement und geleistete Arbeit. In ihrem Schlusswort betonte sie, dass der Betreuungsverein weiterhin seine ganze Kraft zum Wohl der Betreuten einsetzen werde und rief die Bevölkerung dazu auf, ehrenamtlich Betreuungen zu übernehmen.

© BTV AWO Bamberg