betreuungsverein-awo-bamberg.de: Artikel: Sabine Sauer erhält das Ehrenzeichen des Bay. Ministerpräsidenten

Sabine Sauer erhält das Ehrenzeichen des Bay. Ministerpräsidenten

[19.04.2011] Auf den Weg nach Bayreuth machte sich am 19. April unsere Geschäftsführerin Sabine Sauer, um das Ehrenzeichen des bayerischen Ministerpräsidenten für Verdienste ihrer ehrenamtlichen Tätigkeiten in Empfang zu nehmen. Ausgehändigt wurde das Ehrenzeichen von Melanie Huml, Staatssekretärin für Umwelt und Gesundheit (im Bild rechts; Sabine Sauer steht in der Mitte). Die feierliche Überreichung fand in den Räumen der Regierung von Oberfranken in Bayreuth statt.




In Folge erreichte unseren Betreuungsverein ein Gratulationsschreiben des Bayerischen AWO-Vorsitzenden Dr. Thomas Beyer anlässlich der Verleihung an unsere Geschäftsführerin Sabine Sauer:


Sehr geehrte Frau Sauer,

wie ich erfahren habe, wurde Ihnen das Ehrenzeichen des bayerischen Ministerpräsidenten für Verdienste von ihm Ehrenamt tätigen Frauen und Männern verliehen.

Wir möchten es nicht versäumen, Ihnen auf diesem Weg ganz herzlich zu dieser hohen und verdienten Auszeichnung zu gratulieren.

Es ist schön, dass auf diese Weise Ihre engagierten Verdienste um die Allgemeinheit anerkannt werden. Diese Ehrung macht zugleich deutlich, dass ohne die Schaffenskraft einzelner Bürgerinnen und Bürger die Gemeinschaft um vieles ärmer wäre.

Wir freuen uns mit Ihnen über diese verdiente Wertschätzung Ihrer Leistungen in unserer Arbeiterwohlfahrt. Für Ihre weitere Tätigkeit wünsche ich Ihnen viel Erfolg, Freude und Kraft.

Mit freundlichen Grüßen,

Dr. Thomas Beyer, MdL
AWO-Landesvorsitzender



Text der Laudatio von Melanie Huml vom 19.4.2011:

Seit früher Jugend ist Frau Sauer ehrenamtlich höchst engagiert. 1985 wurde sie Mitglied bei Terre des Hommes und hat dort mehrere Patenschaften übernommen.

Seit ihrer Wahl in den Stadtrat von Bamberg setzt sie sich im Senioren- wie auch im Kinder- und Jugendbereich ein. Ferner wirkt sie mit im Aufsichtsrat der Sozialstiftung Bamberg. Zunächst ehrenamtlich, später als hauptamtliche Geschäftsführerin hat sie den Aufbau des Betreuungsvereins der AWO maßgeblich voran gebracht.

1995 trat sie in den Bürgerverein (BV) Bamberg-Mitte ein und bereits im gleichen Jahr in den Beirat des BV-Mitte, der dem Vorstand direkt zuarbeitet. 1997 wurde sie dort zur stellvertretenden Vorsitzenden gewählt. Dieser Verein ist einer der ältesten Bürgervereine der Stadt Bamberg. Er ist überparteilich, überkonfessionell und gemeinnützig im so genannten „Inselgebiet“ in Bamberg tätig. Insbesondere bei Fragen der Stadtplanung und des Umwelt- und Denkmalschutzes hat er ein Anhörungsrecht.

Von Anfang an hat sich Frau Sauer besonders um die Belange der Seniorinnen und Senioren im Distrikt gekümmert. Ein großes Anliegen ist ihr die Umsetzung der satzungsgemäßen Bestimmungen des BV wie die gerechte Vergabe von Spendengeldern und die Gleichbehandlung von bedürftigen Gruppen und Spendenempfängern. Gerade in finanziell schwierigen Zeiten versucht der BV unter ihrer Leitung, unbürokratisch und schnell bürgerschaftliche Hilfe im sozialen Bereich zu leisten. So konnten bislang durch Spenden des BV schon einige Vereine gefördert und Projekte erfolgreich auf den Weg gebracht werden. Einer der Höhepunkt im Laufe ihrer Vereinstätigkeit war die Ausrichtung der 100-Jahr-Feier des BV, die sie im Jahr 2005 maßgeblich organisiert hat.



© BTV AWO Bamberg